Kopfzeile

Inhalt

Mitteilungen aus dem Gemeinderat

22. November 2022
Im Zusammenhang mit der möglichen Energiemangellage im Winter 2022/2023 hat der Gemeinderat Lenk in Absprache mit den Partnern aus Detailhandel und Tourismus Massnahmen beschlossen. So wird die Winterbeleuchtung in diesem Jahr nur vom 9. Dezember 2022 bis 9. Januar 2023 in Betrieb sein.

Der Gemeinderat hat beschlossen, die Winterbeleuchtung mit Ausnahme des Elementes über dem Dorfkreisel in diesem Jahr lediglich vom 9. Dezember 2022 bis 9. Januar 2023 brennen zu lassen. Diese Massnahme ist vor allem als äusseres Zeichen zu werten, da die ganze Beleuchtung einen relativ geringen Verbrauch von lediglich rund 400 kWh pro Monat aufweist. Auch die normale Strassenbeleuchtung verbraucht seit der Umstellung auf LED und der automatischen Absenkung rund 80 Prozent weniger Elektrizität als früher. Weiter werden gemäss den regierungsrätlichen Empfehlungen in den Gebäuden der Gemeinde die Raumtemperaturen auf 20 Grad gesenkt und wo vorhanden in der Nacht und am Wochenende die Rolladen geschlossen. Auch die Detaillistengruppe empfiehlt ihren Mitgliedern, Schaufensterbeleuchtungen um 22 Uhr abzuschalten.

Dem Gemeinderat und seinen Partnern ist es jedoch auch wichtig, Einheimischen und Gästen auch in der Winterzeit, wenn es früh einnachtet, eine warme Atmosphäre im Dorf zu bieten. Die grösste Wirkung beim Energiesparen geht von jedem einzelnen aus, wenn der Stromverbrauch im privaten Bereich optimiert wird. Der Bundesrat hat dazu fünf Top-Spartips herausgegeben

  1. Heizung runterdrehen
  2. Kochen mit Deckel
  3. Lichter löschen
  4. Geräte richtig abschalten
  5. Duschen statt baden 
Drucker