Willkommen auf der Website der Gemeinde Lenk



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Raupen in den Alpen

Es gibt viele verschiedene Raupenarten an der Lenk. Die Bestimmung der Raupen ist z.T. sehr schwierig und manchmal ist dies nur möglich in dem man die Futterpflanze prüft.
Die meisten Raupen sind aus gesundheitlicher Sicht harmlos und teilweise sogar vom Aussterben bedroht.

Eine hier vielgesehene Raupe ist der Alpen-Ringelspinner (harmlose Raupe), er macht Gespinste und lebt auf Wiesen. Wenn die Raupen erwachsen sind, verlassen sie das Gespinst und werden zu Einzelgängern in ihrem weiteren Entwicklungsprozess.
Das lokal massenhafte Auftreten der Raupen ist jedoch ein natürliches Phänomen und reguliert sich in der Regel nach einer gewissen Zeit von selbst beispielsweise durch Witterungseinflüsse, Nahrungsangebot oder Eigenkonkurrenz.

Generell sollen behaarte Raupen nicht angefasst, angefasst, Kinder über mögliche Gefahren informiert und Hunde an der Leine geführt werden.

Eichen- und Kiefern-Prozessionsspinner leben hauptsächlich im Flachland, von der planaren bis zur kollinen Höhenstufe (0 bis ca. 800 Meter ü.M.) und sind an der Lenk bis heute noch nicht gesichtet worden.


Dokument AlpenRingelSpinnerRaupe_Info_Allg.pdf (pdf, 504.9 kB)


Datum der Neuigkeit 1. Juli 2020


Seite vorlesen Druck Version PDF