Willkommen auf der Website der Gemeinde Lenk



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Mitteilungen aus dem Gemeinderat

Digitaler Leitungskataster

Der digitale Leitungskataster umfasst die Leitungen für Wasser, Abwasser inkl. Strassenentwässerung, Elektrizität, Fernwärme, Gas, Tele- und Kabelkommunikation (Art. 49 Abs. 2 KGeoIG) auf dem gesamten Gemeindegebiet. Aufgrund der übergeordneten Kantonsvorgaben müssen die Daten der Gemeinde Lenk in ein neues digitales Datenmodell gemäss SIA-Norm 405 überführt werden. Dazu wurden mit der ortsansässigen Steiger Ingenieure+Planer AG Datenbewirtschaftungs- und Datenhaltungsverträge abgeschlossen. Die Arbeiten der Datenbewirtschaftung beinhalten unter anderem die laufende Entgegennahme der aktuellen Geodaten der Werke und deren Zusammenführung, die Verwaltung und Sicherung des Leitungskatasters sowie die Gewährung des kontrollierten Zugangs zum Leitungskataster und der daraus abgeleiteten Produkte. Der neue digitale Leitungskataster wird per 1. Januar 2019 operativ geschaltet werden.


Swiss Trail Tour 2018

Vom 28. – 30. September 2018 findet die Premiere des ersten Lauf-Etappenrennens innerhalb der Schweiz an der Lenk statt. Der Gemeinderat hat dazu ein Naturalsponsoring in der Höhe der Platz- und Benutzungsgebühren für Räumlichkeiten im Schulhaus und den Parkplatz TEC genehmigt.


Ergänzung der Benützungsverordnung Schulanlagen

Aufgrund von Nachfragen aus einheimischen Gastgewerbebetrieben hat der Gemeinderat in Ergänzung zur Benützungsverordnung Schulanlagen für die Vermietung von Tischen, Stühlen, Geschirr, Besteck und weiterer Küchenartikel Ausführungsbestimmungen erlassen. Darin sind die Konditionen für Miete und Rückgabe der einzelnen Artikel definiert.


Einführung des degressiven Gehaltssystems

Der Regierungsrat hat beim Kantonspersonal per 1. Juli 2017 ein degressives Gehaltssystem eingeführt. Ziel des degressiven Gehaltsaufstiegs ist es, dass in den ersten Berufsjahren der Gehaltsaufstieg steiler und später im Laufe der Karriere flacher ausfällt. Nicht zuletzt bei den jüngeren Mitarbeitenden bietet der anänglich beschleunigte Gehaltsaufstieg eine attraktivere berufliche Perspektive. Dass das Gehalt in den ersten Berufsjahren stärker ansteigt, ist auch im Hinblick auf die Äufnung des Pensionskassenguthabens sinnvoll. Eine degressive Lohnentwicklung ist auch auf dem Arbeitsmarkt üblich. Die kantonalen Bestimmungen gelten gemäss Personalreglement der Gemeinde Lenk ergänzend auch für deren Mitarbeiter. Der Gemeinderat hat deshalb beschlossen, das degressive Gehaltssystem per 1. Januar 2018 ebenfalls einzuführen.


Trinkwasserleitungsnetz

Für den Planungsauftrag für den Ersatz der Trinkwasserleitungen Aegertenstrasse (Abschnitt Gässli-Wallbachbadi), Wallbachstrasse und Rütistrasse (Abschnitt (Abschnitt Aegertenstrasse – Talstation Wallegg) wurden drei Ingenieurbüros zur Einreichung einer Honorarofferte eingeladen. Aufgrund des Offertvergleichs wurde der Auftrag der Steiger Ingenieure+Planer AG erteilt. Die Bauarbeiten sind für Herbst 2018 oder Frühjahr 2019 geplant.

Datum der Neuigkeit 19. Dez. 2017


Seite vorlesen Druck Version PDF